Termine

“Die Fremde ein seltsamer Lehrmeister” Lesung mit Bernadette Conrad und Usama Al- Shahmani

18. September 2017 um 19:00 Uhr
Moderation Judith Zwick

Bild 1- Bernadtte Conrad 1Weil er ein regimekritisches Theaterstück geschrieben hat, muss Usama Al Shahmani 2002 den Irak fluchtartig verlassen. Heute lebt er in Frauenfeld, hat eine Familie, baut sich ein zweites Leben auf. Was bedeutet der plötzliche Abbruch eines gewohnten Lebens? Wie geht Ankommen in einem neuen Leben? Kommt er heute nach einem Besuch im Irak nach Hause oder in ein fremdes Land? Was möchte er denen sagen, die jetzt auf der Flucht sind? Usama Al Shahmani erzählt vom Leben unter Saddam, vom Krieg und von den schwierigen Nachkriegszeiten, vom Spagat zwischen Terror dort und Sicherheit und Frieden hier. Ein Gespräch entspinnt sich mit Bernadette Conrad, deren Familie vor einer Generation auf der Flucht war, und über die persönlichen Erfahrungen hinaus werden europäische und arabische Perspektiven sichtbar auf jenes Repertoire an Themen Krieg, Flucht, Identitätsverlust und Fremdheit, das wir alle bewusst oder unbewusst in uns tragen.

Veranstalter: Stadt Konstanz Integrationsbeauftragte, Seniorenzentrum Bildung und Kultur Konstanz in Kooperation mit Save me Konstanz e.V. und Buchhandlung Homburger & Hepp
Eintritt: frei
Ort: Seniorenzentrum, Obere Laube 38, Konstanz

HÖRBAR IM GEWÖLBEKELLER – RADIO LIVE ERLEBEN

Die hörBAR bietet ihren Besucher*innen Radio als gemeinsames Erleben. Sie dürfen eine Stunde lang einfach nur zuhören und kommen anschließend mit den Autor*innen und Journalist*innen aus Deutschland und Österreich ins Gespräch. Und natürlich gibt es gute Musik und leckeren Wein. Wir freuen uns aus Sie!

Die hörBAR ist ePlakat_ho rbar-21-9-2017_ohneASine Veranstaltungsreihe von RAUM³.

Konzeption & Moderation: Judith Zwick

Tickets: 8,- ermäßigt / 10 € unter info@raum3.info (begrenzte Plätze)

PROGRAMM DER HÖRBBAR:

AUSFÜHRLICHES PROGRAMM ZUM DOWNLOADEN

21. September 2017 // 20:00 Uhr // Gewölbekeller im Kulturzentrum am Münster Konstanz
Echo – Von der Suche nach Widerhall.
Von und mit Bettina Mittelstraß, Produktion: 2016/SRF, ausgezeichnet mit dem 1. Preis des Basler Featurepreises 2016.

26. Oktober 2017 // 20:00 Uhr // Gewölbekeller im Kulturzentrum am Münster Konstanz
„Papa, wir sind in Syrien” – Joachim Gerhards Suche nach verlorenen Söhnen und heiligen Kriegern. 
Von und mit Christian Lerch, 
Produktion: 2016/RBB/WDR

16. November 2017 // 20:00 Uhr // Gewölbekeller im Kulturzentrum am Münster Konstanz
Programmierter Abstieg – Wie Deutschland Prekariat erzeugt.
Von und mit Albrecht Kieser, Produktion:  2016/WDR

14. Dezember 2017 // 20:00 Uhr // Gewölbekeller im Kulturzentrum am Münster Konstanz
Traumrollen.
Von Jean-Claude Kuner, Produktion: DLF, HR 2013; Hörspiel des Jahres 2013

Nach dem Hörstück laden wir das Publikum ein, die eigenen, nie gespielten TraumRollen zu spielen – und sei es für einen einzigen Abend. Die Beiträge können Rezitationen, Slampoetry, musikalische oder andere künstlerische Auseinandersetzungen zu folgenden Fragen sein: Was sind meine nie gespielten Traumrollen? Was, wenn ich das Leben noch einmal beginnen könnte? Die Beteiligung bitte bis zum 10.12. anmelden unter: info@raum3.info

Die hörBAR Konstanz wird durch den Kulturfonds der Stadt Konstanz unterstützt.Logo KN-Kulturbüro


 7. Oktober 2017 um 20:00 Uhr

Wort-Performance mit michael fehr aus “Glanz und schatten”

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe hörBAR 

Wolkenstein-Saal im Kulturzentrum am Münster Konstanz
Tickets: 8,-/10 € unter info@raum3.info

Die Veranstaltung findet statt mit freundlicher Unterstützung von

logo_magenta_neutral

Michael Fehr

Michael Fehr ist Erzähler. Ein Schriftsteller, der nicht schreibt. Seine Buchpublikationen heißen Kurz vor der Erlösung und Simeliberg, Glanz und Schatten. Aus einigen seiner Geschichten macht er zusammen mit dem Gitarristen und Komponisten Manuel Troller Musik, und er ist die Stimme auf dem Musikalbum Bruxelles des Pianisten und Komponisten Simon HoEr studierte am Schweizerischen Literaturinstitut und am Y Institut der Hochschule der Künste Bern 2007 – 2012.

Foto: Affolter Savolainen

100148_GIRM_mMichael Fehr: Glanz und Schatten. Erzählungen
Der gesunde Menschenversand, 2017

Nach der Kriminalgeschichte “Simeliberg” kommen Michael Fehrs Texte diesmal “im Schwarm”: In 18 Erzählungen führt der Autor virtuos vor, welch überwältigende Sprach- und Klangbilder eine Literatur hervorbringen kann, die kompositorische Prinzipien wie Repetition und Variation in unterschiedlicher Strenge anwendet.

Im Zentrum der Erzählungen stehen Menschen, Tiere, Orte und Gegenstände, die eine Metamorphose erfahren. Ihrem Charakter, ihrem Bewusstsein, ihren Beziehungen oder ihrer physischen Gestalt widerfahren existenzielle Wandel: Ein Rebhuhn wird nach allen Regeln der Kunst auseinandergenommen, eine wilde Studentin fantasiert ihr zukünftiges Leben zwischen Ekstase und Ruhe, der Teufel langweilt sich auf der Welt. Ein Mann kämpft mit einem Mückenschwarm, ein Mann und eine Frau kümmern sich in ihrem Häuslein um nichts und niemand, oder der Architekt des Turmes zu Babel sieht seinen Traum in sich zusammenfallen.

Immer zeigt sich in Fehrs Sprachwerken im Handfesten das Filigrane, im Zarten das Gewaltige, im Schatten der Glanz – und selten ist man sich sicher, was Schein ist, was Sein.

Die Erzählung “Geschichte ist Geschichte” ist neu zu hören und zu lesen auf Lyrikline


NEUE TOURNEE:

MONTY WILL’s Wissen:
Wo genau liegt eigentlich heimat? 

26.11 um 11:00 Uhr
im Theater an der Grenze in Kreuzlingen

3.12 und 10.12 um 11:00 Uhr
in der Theaterwerkstatt Gleis 5 in Frauenfeld

und direkt in den Primarschulen

HERZLICHEN DANK UNSEREN UNTERSTÜTZERN & FÖRDERERN

KULTURAMT THURGAU, ERNST GÖHNER STIFTUNG, AMT FÜR KULTUR STADT FRAUENFELD, KULTURPOOL REGIO FRAUENFELD, MIGROS KULTURPROZENT OSTSCHWEIZ, KULTURSEE, TKB JUBILÄUMS-STIFTUNG, LIENHARD-STIFTUNG